Andacht & Dienst sind untrennbar

Eine Andacht ist ein Raum und eine Gelegenheit zum Innehalten, zur Meditation, zur Einkehr und zum Schöpfen von Trost, Kraft und Inspiration aus den heiligen Schriften der Religionen, ihren Worten der Weisheit und ihren Gebeten, die uns helfen, unsere innerste Wirklichkeit, unsere Seele der Quelle allen Seins und Lebens zuzuwenden, ihre Nähe zu suchen und liebevolle Zwiesprache mit ihr zu halten, wie auch immer wir sie nennen mögen und welche Weltanschauung oder religiöse Tradition uns auch geprägt haben mag. Musik und Lieder, gehört oder gesungen, unterstützen dabei oft diese Bewegung des Herzens.

 

Die Inspiration und Kraft, die jeder bei diesen Treffen empfangen kann und die erhebende, geistige Atmosphäre, die einen bewegt, berührt, befriedet oder beflügelt, können genutzt werden, um im anschließenden Austausch oder der vertieften Beschäftigung mit einem Thema gemeinsam darüber zu lernen, mit welchem Dienst, d.h. welchen Beiträgen oder Aktivitäten eine positive gesellschaftliche Entwicklung gefördert werden kann. Dabei tauschen wir uns freudvoll über bereits erfolgreiche positive Veränderungen im eigenen Leben und dem unserer Nachbarschaft aus, es ist Raum, persönliche Herausforderungen und Schwierigkeiten anzusprechen, einander zuzuhören und gemeinsam über wichtige Angelegenheiten zu beraten, sowie auch gemeinsame Aktivitäten, die dem Wohl der Gesellschaft dienen, zu planen und nach Durchführung über sie zu reflektieren, um in einem stetigen Prozess ihre Wirksamkeit zu steigern.

 

Trost

"Ich entfalte die matten Flügel jedes verzagten Vogels und helfe ihm, sich aufzuschwingen." (Bahá'u'lláh)

 

Kraft

"...Wem die Gnade Deines Erbarmens hilft, der wird, und wäre er nur ein Tropfen, zu einem endlosen Meer, und das kleinste Atom leuchtet dank der Ausgießung Deiner Güte gleich einem strahlenden Stern..." (Bahá'u'lláh)

Inspiration

"Reich erschuf Ich dich,...

Edel erschuf Ich dich,...

Aus dem Wesen des Wissens gab Ich dir Leben,...

Aus dem Ton der Liebe formte Ich dich,...
Schaue in dich, daß du Mich in dir findest, mächtig, stark und selbstbestehend." (Bahá'u'lláh)